Logo Hilscher

Technologien

  • CANopen
  • PROFIBUS
  • AS-Interface
  • DeviceNet
  • InterBus
  •  

Konfigurations- und Diagnose-Software

  • Multiprotokoll-fähige Komplettlösung

Produkt-Bild

SyCon Basic

SyCon-Basic

Auf einen Blick

  • Einheitliche Bedieneroberfläche für alle Feldbussysteme
  • Unterstützt alle Slaves
  • Grafische Eingabe des Feldbussystems
  • Konfiguration der einzelnen Busteilnehmer
  • Plausibilitätsprüfung der Busparameter und des Prozessabbilds
  • Online Diagnose- und Statistikfunktionen

Weitere Informationen

Beschreibung

SyCon® ist der universelle Systemkonfigurator mit einer einheitlichen Bedieneroberfläche für alle unsere Geräte. Als Basis für die Konfiguration werden sogenannte Gerätestammdaten oder Electronic Data Sheets (EDS-Dateien) benutzt, in denen die Eigenschaften der Busteilnehmer definiert sind. Für einige Feldbussysteme sind diese genormt und werden vom Gerätehersteller mitgeliefert, andernfalls bietet SyCon® eine Funktion zur Eingabe an. Über einen grafischen Editor wird der Busaufbau festgelegt und die einzelnen Teilnehmer daran plaziert. Durch Doppelklick auf den Teilnehmer öffnet sich das zugehörige Konfigurationsfenster. In einer Tabelle werden alle möglichen Module bzw. Daten angezeigt, aus denen die aktuelle Teilnehmerkonfiguration zusammengestellt wird. Die Adressen der Daten im Prozessabbild werden manuell oder durch den Konfigurator automatisch vergeben. Die Parametrierung der Teilnehmer erfolgt durch Auswahl oder Eingabe der Werte entsprechend dem jeweiligen Feldbussystem. Im letzten Schritt werden die Busparameter definiert. Dies beschränkt sich auf die Festlegung der Baudrate, da alle anderen Parameter auf Grund der Angaben in den Gerätebeschreibungsdateien selbstständig ermittelt werden. Alle Prozessvariablen können mit einem symbolischen Namen versehen werden. Diese stehen als Schnittstelle zu einer übergeordneten Visualisierung oder SoftPLC bzw. für unseren OPC-Server zur Verfügung.

SyCon® bietet umfangreiche Diagnose- und Inbetriebnahmehilfen. Im Diagnosemodus werden zyklisch die Statusinformationen aller Teilnehmer angefordert. Je nachdem, ob mit diesen ein Datenaustausch stattfindet, erfolgt die Darstellung in rot oder grün. Durch Doppelklicken auf ‘rote’ Busteilnehmer wird die Fehlerursache soweit als möglich im Klartext angezeigt. Weitere Funktionen sind das Auslesen von Fehlerspeichern, Anzeigen von Statistikzählern und das Ein- und Ausgeben von Prozessdaten.

SyCon® wird als Basisversion zu jedem Gerät mitgeliefert. Damit können maximal zwei Busteilnehmer konfiguriert werden. Über einen Lizensierungscode wird diese Einschränkung für das jeweilige Feldbussystem aufgehoben.

Konfigurator ist eine PC-basierte Software zur einfachen Inbetriebnahme von industriellen Netzwerken (Feldbus- und Echtzeit-Ethernetsysteme) und Integration der Geräte verschiedenster Hersteller. Er stellt maßgeschneiderte Komponenten, Schnittstellen und Funktionen, Benutzeroberflächen bereit und bringt für alle unterstützten Protokolle das entsprechende eingebaute Protokoll-Knowhow mit.