Logo Hilscher

Technologien

  • Industrial Ethernet
  • Ethernet HTTP
  • Modbus
  •  

Web-HMI Server für Modbus RTU-Systeme

Per Web-Browser modern, flexibel und mobil visualisieren

Produkt-Bild

netSCADA-Modbus

NSCD-T52-RS/ATVISE/MBR

Serie

Auf einen Blick

  • Bringt Ihre Modbus fähige Produktionsmaschine oder Anlage ins Web
  • Visualisiert dank Web-Technik plattformneutral und kostenlos über standard Web-Browser
  • Ermöglicht die Bedienung und Beobachtung Ihrer Prozesse über jedes mobile Gerät
  • Mit vorgefertigten Controls für rasches Layout und Gestaltung ganz ohne HTML-Programmierung

Weitere Informationen

Beschreibung

Die im netSCADA Modbus integrierte Web-Visualisierung erlaubt das Bedienen und Beobachten einer Anlage über beliebige Web-Browser. Die Kopplung an das Zielsystem erfolgt über Modbus RTU Protokoll per serieller RS-232, RS-485 oder RS-422 Verbindung. Die Ethernet-Anschlüsse mit integriertem 2-port Switch verbinden das Gerät besonders wirtschaftlich mit dem bestehenden Anlagennetzwerk.

Die Web-Visualisierung kommt ohne Plugins wie ActiveX®, Flash® oder Java® aus und ist deswegen zu allen gängigenWeb-Browsern kompatibel. Visualisierungen unter Windows®/ Linux auf PC basierten Systemen sind genauso realisierbar wie solche für Tablets oder Telefone mit Browserunterstützung. Der simultane Betrieb von mehreren Browsern gleichzeitig ist möglich.

Obwohl mit purem HTTP-Standard visualisiert wird, ist keine HTML-Programmierkenntnis nötig. Layouts sowie die auf Elemente anwendbare Dynamisierungen sind über einfache Maus-Klicks konfigurierbar. Farbumschlag, Bewegung, Skalierung, Rechtevergabe, die Unterstützung aller gängigen Grafikformate und Mehrsprachigkeit sind Standard. Neben der Anzeige von Online-Daten, werden Alarme und Quittierung sowie Trendaufzeichnungen unterstützt. Optional ist eine mächtige Vektor-Grafikbibliothek mit Illustrationen der Industrie erhältlich.

Technische Daten

NSCD-T52-RS/ATVISE/MBR Parameter Wert
ProduktArtikelnummer1880.100/ATVISE/MBR
BeschreibungWeb-HMI Server für Modbus RTU-Systeme
Kommunikations-ControllerTypnetX 52
Integrierter SpeicherRAM8 MB SDRAM
SpannungsversorgungVersorgungsspannung18 – 30 V DC
Stromaufnahme (typisch)88 mA (bei 24 V), 120 mA (bei 18 V), 73 mA (bei 30 V)
AnschlussCOMBICON MC 1,5/5 5-polig, lichtgrau
Kommunikationsschnittstelle 1KommunikationsstandardModbus RTU Master oder Slave
SchnittstellentypRS-232, RS-485, RS-422, potenzialgebunden
AnschlussCOMBICON MSTB 2,5/5, 5-polig, grün
Kommunikationsschnittstelle 2KommunikationsstandardEthernet
Schnittstellentyp10BASE-T/100BASE-TX, potentialfrei
Steckverbinder2 x RJ45-Buchsen
Autonegotiationunterstützt
Autocrossoverunterstützt
AnzeigenLEDsSYSTEM, System Status
CONFIG, Konfigurations-Status
MODBUS, Modbus-Status
ACTIVE, Visualisierungs-Status
LOAD, Status Datei-Download
ACT, Ethernet Activity Status
LNK, Ethernet Link Status
Zulässige UmgebungsbedingungenBetriebstemperaturbereich0 °C … +50 °C
Luftfeuchte10 % … 95 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht betauend)
GerätAbmessung (L x B x T)88 x 22,5 x 78 mm
Gewichtca. 84 g
SchutzartIP20
MontageHutschienen-Montage nach DIN EN 60715
KonformitätRoHSJa
Konformität zu EMV-RichtlinienCE-KennzeichnungJa
AbstrahlungEN 55011:2009 + A1:2010, Klasse A
StörfestigkeitEN 61131-2:2008
Elektrostatische Entladung (ESD)Nach IEC/EN 61000-4-2:2008: 8 kV Luftentladung, Kriterium B; 4 kV Kontaktentladung, Kriterium B
Schnelle transiente Störgrößen (Burst)Zone B, nach IEC/EN 61000-4-4:2004 +Cor.1:2006 +Cor.2:2007 +A1:2010: 2 kV Stromversorgungsanschluss DC, Kriterium B; 1 kV Kommunikationsleitungen Ethernet und RS, Kriterium B
Stoßspannungen (Surge)Zone B, nach IEC/EN 61000-4-5:2005: 0,5 kV CM/DM Stromversorgungsanschluss DC, Kriterium B; 1 kV CM Kommunikationsleitungen Ethernet und RS, Kriterium B
Modbus Parameter Wert
Modbus RTU-KommunikationGeräte-TypSlave oder Master für max. 16 Slaves
Baudrate1,2 kBaud … 115,2 kBaud
FunktionscodesFC1, FC2, FC3, FC4, FC5, FC15, FC16
Ethernet Parameter Wert
Ethernet-KommunikationÜbertragungsrate10/100 MBit/s
VerbindungenMindest. 3 TCP-Verbindungen zu Browsern gleichzeitig möglich
DatentransportTCP/IP
Integrierte Server/ClientsFTP-ServerRFC 959, Port 21, passiver Modus
HTTP-ServerRFC 2616, Port 80, HTTP/1.1
SNTP-ClientRFC 2030, Port 123, Zeitsynchronisation
WebServer Parameter Wert
Integrierter WebserverUnterstütztes ProtokollHTTP/1.1 - Hypertext Transfer Protocol (RFC 2616)
Maximale Anzahl der SocketsMindestens 3 Browser-Verbindungen gleichzeitig
Unterstützte HTTP MethodenGET, HEAD, POST
atvise webMI StandardUnterstützt
Zuordnung von Request URI zum DateisystemUnterstützt
Erkennung des Media Typ vom Dateinamen-SuffixUnterstützt
Server Side Includes (SSI)Unterstützt
Chunked Transfer EncodingNicht unterstützt
Version1.1.0
Zeit-Management Parameter Wert
EchtzeituhrTypHardwareunterstützt
Genauigkeit20 ppm
Spannungsausfallsicherja
PufferungMind. 7 Tage, wartungsfrei per Supercap
SynchronisationManuell oder zyklisch per SNTP-Protokoll (über Port 123/UDP)
Visualisierung Parameter Wert
VisualisierungVisualisierungsverfahrenatvise webMI mit Hilscher Plugins
Konfigurationsoberflächeatvise builder von Certec, Mehrplatzlizenz
Variablen/DatenpunkteNur begrenzt durch Speicher: 1 KByte Web-Applikations-Speicher pro Variable
Web-Speicherbedarf200 KByte pro Visualisierungsseite (typisch)
StandardfunktionenAlarm-, Trend- und Benutzerverwaltung
AnpassbarkeitBeliebig, per Javascripting
MehrsprachigkeitStandard: deutsch/englisch (erweiterbar)
Speicher für Web-Applikation6 MB nichtflüchtiger FLASH-Speicher
TrendingMögliche Trendvariablenbis 32 Variablen
Mögliche Abtastrate200 ms bis 24 Stunden
AufzeichnungsdauerAbhängig von der Anzahl der Variablen und der Abtastrate. Beispiel: 8 Variablen @ 60 Sekunden Abtastrate = 45 Tage; 18 Variablen @ 60 Minuten Abtastrate = 1200 Tage.
Speicher für Trenddaten8 MB nichtflüchtiger FLASH-Speicher
Unterstützte Browser Browser Version
Von atvise unterstützte Webbrowser mit mind. 3 gleichzeitigen VerbindungenMicrosoft Internet Explorer8 (mit VML-Umwandlung), 9 und 10
Mozilla Firefox24
Apple Safari5.1.7
Google Chrome31
Opera16
Blackberry6 oder 10

Bestellinformation

Produktname Artikelnummer Kurzbeschreibung
NSCD-T52-RS/ATVISE/MBR1880.100/ATVISE/MBRWeb-HMI Server für Modbus RTU-Systeme

Die in netSCADA Geräten integrierte Web-Visualisierung erlaubt das Bedienen und Beobachten einer Anlage über herkömmliche Web-Browser. Die Geräte koppeln sich per serieller, per Feldbus oder Ethernet-Verbindung an die jeweilige Steuerung und lesen oder schreiben die Anzeigedaten hierüber. Als Anzeigeplattform der Visualisierung dienen Tablets, Mobiletelefone oder PCs.