CANopen Slave erweitert netX90 Protokollangebot

Juli 2021

 

 Hattersheim, 19.07.2021 – Das Protokollangebot rund um Hilschers neuestes SoC wächst! Mit dem Release der CANopen Slave LFW (loadable Firmware) V5.1 deckt der netX 90 und darauf basierenden Produkte wie Module, PC-Karten und Gateways nunmehr sechs Real-Time-Ethernet und drei Feldbus-Protokolle ab

Dadurch unterstreicht das Hattersheimer Familienunternehmen erneut die unübertroffene Flexibilität und Vielseitigkeit des kleinsten multiprotokollfähigen Kommunikationsprozessors der Welt. Ein Wechsel der Kommunikations-Firmware reicht aus, um den netX 90 an nahezu jeden Anwendungsfall  anzupassen!

Erst im Mai veröffentlichte Hilscher mit einer DeviceNet-Firmware ein verbreitetes Feldbus-Protokoll, nun folgt mit CANopen eine weitere Variante. Zusammen mit PROFIBUS sind damit die wichtigsten traditionellen Feldbus-Standards auch für den netX 90 verfügbar. Diese erfreuen sich nach wie vor einer großen Nachfrage.

Der CANopen Protokoll Stack ist konform zur CiA 301 V4.2.0 Spezifikation. Die Firmware bietet einige interessante Features. Beispielsweise ermöglicht das eingebaute Object Dictionary das dynamische Anlegen von Objekten. Nach der Definition des Objektverzeichnisses, muss sich die Applikation nicht weiter um die Verwaltung der Objekte kümmern, das übernimmt die Firmware. Überwachungsfunktionen wie Node Guarding und Heartbeat erhöhen die Zuverlässigkeit des Betriebs. Die automatische Baudratenerkennung sorgt für Flexibilität.

Devices:

  • Chip: netX90
  • netRAPID 90
  • cifX M.2 (noch nicht veröffentlicht)

Weitere Informationen zum Release der neuen CANopen Slave Firmware erhalten Sie auf unserer Knowledge Base (englisch): Hilscher Knowledge Base