DeviceNet Protokoll Firmware für netX 90 veröffentlicht

Mai 2021

Hattersheim, 06.05.2021 – Hilscher hat das Protokollangebot für den netX 90 mit DeviceNet um eine neue Variante erweitert. Mit der neuen Implementierung der DeviceNet Slave Firmware V5 ist der weltweit kleinste Multiprotokoll SoC sowie die auf ihm basierenden industriellen Kommunikationsmodule nunmehr in der Lage, sechs verschiedene Real-Time-Ethernet- und zwei Feldbus-Protokolle abzudecken. Damit zeigt das Hattersheimer Unternehmen einmal mehr die unübertroffene Flexibilität des netX 90. Weitere Protokoll-Varianten sowie eine Implementierung der DeviceNet Slave Firmware auf Hilschers PC-Karten sind bereits in der Entwicklung.

Neben den Standardfunktionen eines DeviceNet Protokoll-Stacks, bietet die neue Generation erweiterte Funktionalitäten wie Attribute Change Indications, Module Network Status Objects und alle notwendigen Features um das Semiconductor Profil umsetzen zu können. Durch die einheitliche und durchgängige Architektur der Firmware über alle Protokoll-Varianten hinweg, lassen sich Multiprotokoll-fähige Geräte und Anwendungen einfach umsetzen.

Mit der Stack-Generation V5 für den netX 90 geht auch eine neue DeviceNet Implementierung für die SoCs netX 51 und netX 52 von Hilscher einher. Die Firmware-Generation V4 für netX 51- und netX 52-basierte Anwendungen bietet die gleiche API wie die Firmware für netX 90 und damit einen einfachen Migrationspfad von netX 51/52 auf die neueste netX 90 Technologie.

Auch wenn Real-Time-Ethernet Netzwerke in immer größerer Anzahl Verwendung finden, ist der Bedarf an Feldbus-Knoten nach wie vor ungebrochen. Deshalb unterstützt Hilscher diese auch auf seinem neuesten netX Derivat.

Weitere Informationen zum Release der neuen DeviceNet Slave Firmware erhalten Sie auf unserer Knowledge Base (englisch): Hilscher Knowledge Base