sensorEDGE aggregiert Daten von bis zu 8 IO-Link-Sensoren mit dem kleinstmöglichen Intervall einer Sekunde und überführt sie in eine Cloud.

Im Cloud-Portal erfolgt die Geräteverwaltung und die Datenvisualisierung. Die Nutzung der Cloud-API erlaubt das Echtzeit-Datenstreaming in eigene Applikationen.

Plug&Play – Einschalten, verbinden und aggregieren!

Für sensorEDGE benötigen Sie keine zusätzlichen Programmierkenntnisse. Lediglich einen Stromanschluss, eine Internetverbindung und die IO-Link-Sensoren.

Plug&Play – Einschalten, verbinden und aggregieren!

  • Sensoren werden automatisch erkannt und konfiguriert
  • Keine zusätzliche SPS notwendig
  • Lokale Möglichkeit zur Parametrierung von komplexen Sensoren

Bewährtes IO-Link – Setzen Sie auf den Standard!

sensorEDGE nutzt die bewährte IO-Link-Technologie, welche Installationskosten und Montagezeit reduziert, den Maschinen-Service und die Wartung revolutioniert sowie die Produktivität steigert.

Bewährtes IO-Link – Setzen Sie auf den Standard!

  • Arbeitet autonom und unabhängig
  • Kann bereits bestehende IO-Link-Installationen einfach ergänzen
  • Erprobte IO-Link Technik garantiert die Interoperabilität

Sie stehen im Mittelpunkt!

sensorEDGEs werden zentral in einem Webportal verwaltet, in dem die Sensordaten umgehend visualisiert oder an Anwendungen von Drittanbietern geleitet werden können.

Sie stehen im Mittelpunkt!

  • Weltweiter Zugriff im 24/7 Betrieb
  • Gerätestatus aller Geräte auf einen Blick
  • Aktualisierung- und Upgrade-Möglichkeit aus der Ferne

Effizienz ist der Schlüssel!

sensorEDGE ist ein Instant-IO-Link-Upgrade auch für bereits bestehende Maschinen und Brownfield-Anlagen, welche eine betriebsbereite moderne Fernüberwachung benötigen.

Effizienz ist der Schlüssel!

  • Effiziente Möglichkeit bestehende Anlagen aufzurüsten
  • Geeignet sowohl für Green- als auch Brownfield-Anlagen
  • Riesige Auswahl an bewährten Sensoren vorhanden

sensorEDGE – Die IO-Link-to-Cloud Sensor Box

  • Ende-zu-Ende-Lösung von Hilscher
    Keine SPS mit Internet-Sicherheitsbedenken und kein aufwendiges industrielles Kommunikationsnetzwerk nötig – sensorEDGE ist die umfassende Lösung für die Fernüberwachung Ihrer Maschinen
  • 8 IO-Link-Kanäle
    Ideal für lokal begrenztes Datenaufkommen weniger Sensoren z.B. kleinere Anlagen
  • Hochflexibel
    Mehr als 10.000 IO-Link-Sensoren stehen für Ihren spezifischen Anwendungsfall zur Verfügung
  • Einfache Konfiguration
    Die angeschlossenen IO-Link-Sensoren werden automatisch erkannt und über die von einer Internet-Datenbank geladenen IODD-Dateien in Betrieb genommen
  • Schnelle Datenverbindung
    Daten werden im Sekundentakt in die Cloud übertragen, wodurch sensorEDGE auch zeitkritische Anwendungen unterstützt
  • IP67-Gehäuse
    Das widerstandsfähige Gehäuse hält auch widrigen Bedingungen stand und ermöglicht eine schaltschranklose Montage nah an den Maschinen
  • Lokales Webinterface
    Einfache Parametrierung von komplexen Sensoren vor Ort

sensoredge.io – Ihr Datenkontrollzentrum

Zentralisiert

Das Gerätemanagement, die Darstellung und Diagnose der Daten sowie Software Updates werden von einem zentralen Webportal gesteuert

Flexible Dashboards

Visualisieren Sie Ihre Daten in konfigurierbaren Layouts und Widgets

Sicher

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und private API Keys garantieren maximale Sicherheit

Rest API Connector

Reaktives Interface zur Anbindung eigener Applikationen zur Datenanalyse, -speicherung oder -weiterleitung

Rund um die Uhr

Event-basierter Datenempfang via WebSocket, jederzeit und an jedem Ort

Melden Sie sich an!

sensorEDGE basiert auf Hilscher netFIELD Technologie

  • netFIELD ist ein kaskadier- und vererbares Ökosystem bestehend aus Endgeräten, Betriebssystem, Docker, Software-Containern und einem Internet-Backend mit Benutzerportalen
  • netFIELD hat zum Ziel Geräte aus der Ferne automatisiert mit dockerisierter Software zu beladen und ihrem finalen Anwendungszweck zuzuführen oder später aktuell zu halten
  • netFIELD erlaubt Geräte effizient zentral zu verwalten und spart so aufwendige Wartung oder Diagnosen vor Ort. Ein optional nutzbares Datenbackend dient zur Prozessdatenübertragung
  • Obwohl nur eine Untermenge aller Möglichkeiten nutzend, ist sensorEDGE ein Paradebeispiel eines gelungenen netFIELD-Projektes. Es inspiriert andere maßgeschneiderte eigene netFIELD-Lösungen mit uns zu realisieren.

Starten Sie Ihr eigenes netFIELD-Projekt! Wir beraten Sie!

Technische Daten

IO-Link
Anschlüsse 8 x M12 A-kodiert, Buchse; 5-polig
Master-Klasse Klasse A; Spezifikation V1.1
Betriebsart IO-Link, nur Sensoren
Stromversorgung Mind. 1A pro Anschluss
Inbetriebnahme Auto-detektierend, Webtool optional
Kurzschlussfest ja
Ethernet
Anschluss 1 x M12 D-kodiert, Buchse; 4-polig
Standard IEEE 802.3, 10BASE-T/100BASE-TX
Kommunikation TCP/IP Port 443, AMQP Port 5671
Auto-Negotiation/-Crossover ja
Versorgung
Anschluss 1 x M12 L-kodiert, Stecker; 5-polig
Spannung 24 V DC (18 ... 31.2 V DC)
Bemessungsstrom 16 A
Umgebung
Temperatur (Betrieb) -25 ... +60°C
Temperatur (Lagerung) -40 ... +85°C
Schutzart IP67
Geometrie
Abmaße (LxBxH) 200 x 60 x 20 mm
Mechanik
Gewicht 420 g
Konformität CE
Datenübertragung
Cloud-Uplink Daten mind. 1x/Sek minimal, Zustand: 1x/Min
API-Abruf WebSocket, ereignisgesteuert
Kaufmännisches
Gerät Einmal-Kosten, inkl. 12 Monate Nutzungszeit
Cloud-Nutzung Abonnement
Artikelname
NFS-M8-QM-D2-N16
Artikelnummer
1915.230
Beschreibung
Cloud-gestützer IO-Link Sensor Block