Logo Hilscher

PROFINET Stack und Protocol Workshop

NXS-PNS, PROFINET Workshop

Den modernen, Real-Time-Ethernet basierten Feldbus verstehen, Geräte anbinden und in Betrieb nehmen.

Anbieter von Geräten für die Automatisierungstechnik stehen vor der Herausforderung, ihre Produkte gleich für mehrere Netzwerk-Protokolle fit zu machen um das volle Marktpotential ausschöpfen zu können. Die netX-Plattform bietet die flexible Hardware, für die Hilscher fast alle traditionellen Feldbus-, als auch moderne Real-Time-Ethernet Protokollstacks anbietet. Jedes Protokoll hat spezifische Funktionen und Mechansimen, die man als Implementierer verstehen muss. In dieser Schulung werden zunächst die Grundlagen des, insbesonde für den europäischen Markt sehr wichtigen, PROFINET Standards vermittelt. Im Hauptteil des Workshops geht es dann um den Hilscher Protokollstack. Es werden dessen Eigenschaften, Funktionen und die Schnittstelle zur Applikation des Anwenders besprochen. In praktischen Übungen wird ein PROFINET Device in Betrieb genommen. Das Training eignet sich sowohl für Anwender die das LFW-Modell - ladbare Firmware, mit dem netX als Companion-Chip, als auch solche die das LOM-Modell - linkable Object Module, mit der Anwender-Applikation auf dem netX-Chip, einsetzen.

Die praktischen Übungen werden mit einem NXHX 51-ETM Evaluation-Board und dem entsprechenden Hilscher Protokollstack durchgeführt. Es stehen Schulungsrechner zur Verfügung. Bei Bedarf kann aber auch ein kundeneigenes Hostsystem mit dessen Entwicklungsumgebung eingesetzt werden.

Dauer

1 Tag, von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Aus dem Inhalt

  • PROFINET Technologie

    • Gerätetypen (IO Device, IO Controller, IO Supervisor)
    • Gerätemodel (Submodule, Slot/Subslot, DAP)
    • Prinzip des Datenaustauschs und Konsequenzen (Provider/Consumer)
    • Adressierung über NameOfStation und IP
    • Ablauf Verbindungsaufbau
    • GSDML
    • Zertifizierung

  • Entwicklung eines PROFINET Geräts mit Hilscher Technologie

    • Gerätemodell (was paßt zu den Kundenanforderungen?)
    • Prozessdatenhandling (zyklisch und azyklisch trennen, Empfehlungen)
    • Handling von remanente Daten (Möglichkeiten und Konsequenzen aufzeigen)
    • Netzlast
    • weitere Möglichkeiten (Ethernet Interface, servX, netANALYZER)

  • Gerätebeschreibungsdatei

    • von Hilscher GSDML zur eigenen GSDML
    • Parameterdaten
    • Diagnosedaten

  • "Hands on" mit Hilscher Applikationsbeispiel

    • Aufbau der Applikation
    • interne Abläufe
    • Konfiguration des Protokollstacks
    • Handling von zyklischen Daten
    • Handling von azyklischen Daten

Zielgruppe

Software-Entwickler, Projektleiter

Voraussetzungen:

Grundlegendes Verständnis von Automatisierungsnetzwerken. Für die Übungen sind Kenntnisse der Embedded C Programmierung erforderlich.

Sprache

Die Folien und das Schulungsmaterial sind in englisch verfasst. Die Vorträge können wahlweise in englisch oder deutsch erfolgen.

Weitere Angebote

NXS-LFW Ladbare Firmware Workshop, NXS-LOM "Linkable Object Module" Workshop
NXS-ECS EtherCAT und NCS-EIS EtherNet/IP Protokoll Schulung.

Hier finden Sie eine Lösung

Produkt-Finder

Aktuelle Stellenangebote

Anstehende Workshops